Von der Seenotrettung zu sicheren Fluchtwegen?


Montag, 01. Mai 2017: 20:00 Uhr, Kanonengasse 20, 8004 Zürich


Buchvernissage und Podium mit: 
- Marion Bayer, «Welcome to Europe»
- Daniel Böhm, «Alarmphone» 
- Hagen Kopp, «Kein Mensch ist illegal»
- Noëmi Landolt, WOZ-Journalistin

Die WOZ-Journalistin Noëmi Landolt liest aus ihrem Blog Mission Mittelmeer, der am 1. Mai als Buch erscheint, und berichtet über ihre Erfahrungen an Bord der Sea-Watch 2. Dieses zivile Rettungsboot ist im Einsatz auf dem Mittelmeer vor der libyschen Küste und an der Rettung von Tausenden von Bootsflüchtlingen beteiligt. 

Ausgehend von der aktuellen Situation auf den Fluchtrouten diskutieren AktivistInnen über hoffnungsvolle Perspektiven und Projekte. Das Watch the Med Alarmphone ist eine 24-Stunden-Hotline für Flüchtende in Seenot. Das AktivistInnennetzwerk hat bislang Notrufe von mehr als 1800 Booten aus allen Mittelmeerregionen erhalten. Welcome to Europe informiert Neuangekommene über ihre Rechte und vernetzt Geflüchtete mit lokalen Gruppen und Organisationen. Kein Mensch ist illegal kombiniert Erfahrungen an den Aussengrenzen mit Projekten in europäischen Innenstädten – vom Kampf um sichere Fluchtwege bis zu einem Bleiberecht für alle Geflüchteten.

Organisation: Alarmphone Network und WOZ Die Wochenzeitung




 FAIRE UN DON

Watch The Med 

Alarmphone Schweiz

Mit Sitz in Zürich

PC: 61-172503-0

IBAN CH21 0900 0000 6117 2503 0  

CONTACT